Über Uns

Wir, dass sind mein Ehemann Ulrich und ich (Heike) Kuhne. Seit 1998 wohnen wir zusammen in unserem Haus mit großem Garten am schönen Möhnesee am Rande vom Arnsberger Wald in NRW.

Unser erster Hund ein Spitz Mischling Namens Toby zog im Mai 1998 zu uns. Toby kam als Notfall Hund. Gemeinsam erlebten wir viele schöne Dinge. Wo ein Hund war, durfte der zweite nicht fehlen. Im Dezember 1998 zog unsere Golden Retriever Hündin Cita zu uns. Die beiden waren zusammen ein super Team. Im Jahre 2012 verstarb Cita und Toby war leider alleine. Es fehlte nun der zweite Hund. Da wir die Rasse Golden Retriever durch unsere Cita leben und lieben gelernt haben, musste es wieder ein Goldi sein. So machten wir uns gemeinsam auf die Suche nach einem Goldi. Nach langer intensiver Suche sind wir fündig geworden. Wir holten unsere Gina aus dem Kennel “vom Hasseldeller Forst” von Frau Weuste. Toby musste sich erst mal an einen Welpen gewöhnen, denn Gina wollte die Welt neu entdecken und Toby wollte doch eher seinen Ruhestand genießen. Nach kurzer Eingewöhnungsphase wurden die beiden sich aber einig und wurden ein super Team. Im Jahr 2014 verstarb dann unser geliebter Toby im stolzen Alter von 17 Jahre. Nun standen wir und Gina wieder da und waren nur noch zu dritt. Nach einiger Zeit haben wir uns dann noch mal auf die Suche gemacht nach einem zweiten Goldi. Wie der Zufall es wollte, haben wir bei Frau Weuste  unseren Barry geholt, der ein Vollbruder von Gina ist. Wie das Leben oder die Zufälle manchmal so spielen. Nun waren wir wieder ein komplettes Team. Gemeinsam mit unseren Hunden unternehmen wir sehr viel. Über gemeinsame Spaziergänge, Urlaube mit unserem Wohmobil oder Aktivitäten gehen wir auch regelmäßig bei den Retriever Freunden Beckum trainieren. Dort werden Sie retrievertypisch gearbeitet mit Dummyarbeit und auf bevorstehende Prüfungen vorbereitet.

Wir trainieren ebenso regelmäßig für Ausstellungen. Aber nur trainieren ist nicht alles, also geht es auch auf Prüfungen und Ausstellungen um das gelernte auch in der Tat umzusetzen.

Da wir die Rasse lieben gelernt haben und die Zeit haben für unsere Hunde kam uns der Gedanke auf, eventuell diese Rasse selbst weiter zu züchten. Aus dem Vater des Gedanken wurde dann nach langer Überlegung die Umsetzung konkreter. Wir haben Neuzüchterseminare besucht, uns viel über die Rasse informiert und informieren lassen. Im Jahr 2017 wurde dann unser Kennel International über die FCI geschützt. Wir züchten unter dem Kennelname “vom Joeseph Joss Tal”.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit mit unseren Hunden und wir werden sehen was die Zukunft uns so alles bringt.

 

Ihre Familie Kuhne